Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Ruanda

Das Land der tausend Hügel

Karte von Ruanda

Ruanda, das "Land der tausend Hügel", hat seit dem Genozid von 1994 viel erreicht: Hohe und zielgerichtete Investitionen in die soziale und wirtschaftliche Infrastruktur des Landes haben ein dynamisches Wirtschaftswachstum, große Fortschritte bei der Armutsbekämpfung und der Gesundheitsversorgung erzielt. Trotz dieser Erfolge gehört Ruanda noch zu den ärmsten Ländern der Welt und liegt im Human Development Index mit Rang 157 von 189 im unteren Fünftel. Die KfW Entwicklungsbank fördert hier im Auftrag der Bundesregierung gute Regierungsführung und dezentrale Entwicklung, indem sie in die lokale Infrastruktur, das Soziale Sicherungssystem und die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung investiert. Sie unterstützt den Aufbau eines modernen Berufsbildungssystems und erleichtert kleinen und mittleren Exportunternehmen den Zugang zu Krediten. So wird die Qualität der Ausbildung und die wirtschaftliche Teilhabe der Bevölkerung gestärkt. Zur Anpassung an den Klimawandel und Reduktion von Treibhausgasen werden die Realisierung eines grünen Stadtentwicklungsprojekts in der dicht besiedelten Hauptstadt Kigali sowie weitere Investitionen zur Erreichung der ruandischen Klimaziele begleitet.

Kontakt vor Ort

KfW Office Kigali

Direktor KfW-Büro: Charlotte Povel
11, Avenue de Kiyovu
P.O. Box 534
Kigali
Ruanda

Telefon: +250 252 57 57 81
Fax: +250 252 57 57 81

Projektdatenbank

Unser weltweites Engagement

Publikationen