Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Wasserversorgung Massawa (Sofortmaßn.)

Beschreibung

Im Rahmen einer Sofortmaßnahme (A) sollte an den dringlichsten Stellen die Trinkwasserversorgung der Stadt Massawa verbessert werden (Erhöhung des Speichervorrats des bestehenden Brunnenfeldes Dogali, Reparatur der Rohwassergewinnung, Instandsetzung von Wasserspeichern und der Entkeimungsanlage). In der darauffolgenden ersten Phase der Hauptmaßnahme (B) sollten weitergehende Maßnahmen wie die Erschließung eines neuen Brunnenfeldes, der Neubau von Transportleitungen, die Erweiterung des Verteilungsnetzes sowie der Bau von Sickergruben durchgeführt werden. Neben den baulichen Maßnahmen sollte mithilfe der A+F-Maßnahme (C) der städtische Regiebetrieb für die Wasserversorgung in einen autonomen städtischen Eigenbetrieb umgewandelt werden (Water and Sanitation Company/ WASCO).

Gesamtnote: 3

Relevanz: 3
Effektivität: 3
Effizienz: 3
Impact: 3
Nachhaltigkeit: 3

Bewertungskriterien & Notenskala

­

LandEritrea
SektorWasserversorgung
Haushaltsmittel  1.278.229,7 €
Gesamtmittel 1.278.229,7 €
Jahr Projektabschluss1998

Erläuterungen zur Methodik

Download PDF

Mehr zum Thema

Trinkwasser- und Sanitätsversorgung - Sektorbudgethilfe

Zum Vorhaben

Abwasserentsorgung Kafr El Sheikh

Zum Vorhaben

Wasserver- und Abwasserentsorgung, Pristina II

Zum Vorhaben

Überblick 2019/20

Zum Überblick

Begleitevaluierung

Zur Begleitforschung