Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Armutsminderung Xinjiang

Beschreibung

Zwischen 2006 und 2014 wurde in der Region Kashgar des Uigurischen Autonomen Gebiets Xinjiang im äußersten Nordwesten Chinas das FZ-Vorhaben "Armutsminderung Xinjiang" durchgeführt. Mit einer geplanten Gesamtfinanzierung in Höhe von 13,4 Mio. EUR sollten Maßnahmen zur Erhöhung der landwirtschaftlichen Produktivität der Zielgruppe sowie zu einer effizienteren Nutzung knapper Wasserressourcen implementiert werden. Ursprünglich waren für das FZ-Vorhaben drei Phasen geplant. Aufgrund erheblicher Betriebsprobleme wurde nach der zweiten Phase anstelle der dritten Phase eine "Konsolidierungsphase" durchgeführt, um die Funktionsfähigkeit der Bewässerungssysteme sicherzustellen und Voraussetzungen für den nachhaltigen Betrieb zu schaffen.

Gesamtnote: 4

Setzt sich zusammen aus:

Relevanz: 3
Effektivität: 3
Effizienz: 3
Impact: 3
Nachhaltigkeit: 4

Bewertungskriterien & Notenskala

­

LandChina
SektorSonstiges
Haushaltsmittel  5.877.566,51 €
Gesamtmittel 5.877.566,51 €
Jahr Projektabschluss2015

Erläuterungen zur Methodik

Download PDF

Mehr zum Thema

Reformprogramm "Unterstützung des Friedensprozesses Phase IV"

Zum Vorhaben

Gaza Wiederaufbau - Zusatzfinanzierung zum Kommunalentwicklungsprogramm (MDLF VI)

Zum Vorhaben

Unterstützung von Flüchtlingen und aufnehmenden Gemeinden

Zum Vorhaben

Überblick 2019/20

Zum Überblick

Begleitevaluierung

Zur Begleitforschung