Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Burkina Faso

Soziale und wirtschaftliche Fortschritte im Sahelstaat

Burkina Faso ist eine Präsidialrepublik nach französischem Muster. Der seit dem Putsch 1987 regierende und später durch demokratische Wahlen legitimierte Präsident Blaise Compaoré wurde 2014 nach einer Amtszeit von insgesamt 27 Jahren durch Massenproteste aus dem Amt gedrängt und durch eine Übergangsregierung ersetzt. Aus den allgemein für glaubwürdig befundenen Wahlen gingen Ende November 2015 Roch Marc Christian Kaboré und seine Partei als Sieger hervor.

Burkina Faso entwickelt sich wirtschaftlich stabil und hat in den vergangenen Jahren wichtige politische Reformen umgesetzt und soziale Fortschritte erreicht. Öffentliche Gelder werden effizienter verwaltet und immer mehr Burkiner sind mit Trinkwasser versorgt. In Burkina Faso gewinnt außerdem der Bergbau als Einnahmequelle für den Staat an Bedeutung. Doch Burkina Faso gehört weiter zu den zehn ärmsten Ländern der Welt. Das hohe Bevölkerungswachstum trägt dazu bei, dass fast die Hälfte der Bevölkerung von weniger als 2 USD am Tag leben muss; zudem ist das Land das am dichtesten besiedelte der Sahelzone. Wichtige Entwicklungsziele sind die konsequente Fortsetzung der Dezentralisierung der öffentlichen Verwaltung und der Ausbau der Infrastruktur.

Landkarte von Burkina Faso

Weiterführende Informationen

Transparenz-Portal

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte in Burkina Faso und deren Wirkungen.

Weiterlesen

Kontakt

Bureau de la KfW á Burkina Faso

Direktorin KfW Büro: Verena Le Chuiton

1485 Rue Jacqueline Ki-Zerbo

01 Ouagadougou

Burkina Faso

Telefon

+226 25 30 80 77

Fax

+226 25 30 80 78

E-Mail

kfw.burkina@kfw.de