Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Tuberkulosebekämpfungsprogramm II

Beschreibung

Beide Phasen des FZ-Vorhabens unterstützten das nationale Tuberkulose-Kontrollprogramm von Kasachstan, das nach Empfehlungen der WHO durchgeführt wird. Hierzu wurde ein Beitrag zur Verbesserung der Diagnose und der Behandlung der unterschiedlichen Formen der Tuberkulose (TB) entprechend der von der WHO empfohlenen DOTS-Strategie (Directly Observed Treatment, Short Course) geleistet. Das Vorhaben stand im Regionalverbund mit ähnlich ausgerichteten Projekten der deutschen FZ mit Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan. Zentrale Maßnahmen in den beiden Phasen waren die Ausstattung von zivilen Gesundheitseinrichtungen und in geringeren Maßen auch Strafanstalten mit modernen labortechnischen und medizinischen Geräten sowie Verbrauchsmaterialien. Zudem wurden das Nationale Tuberkulosezentrum Kasachstans (jetzt National Scientific Center of Physiopulmonology, NCPT) und das Nationale Referenzlabor für Tuberkulose ausgestattet.

Gesamtnote: 2

Setzt sich zusammen aus:

Relevanz: 1
Effektivität: 2
Effizienz: 2
Impact: 2
Nachhaltigkeit: 2

Bewertungskriterien & Notenskala

­

LandKasachstan
SektorGesundheitswesen & Bevölkerung
Haushaltsmittel  2.556.459,41 €
Gesamtmittel 2.556.459,41 €
Jahr Projektabschluss2018

Erläuterungen zur Methodik

Download PDF

Mehr zum Thema

Programm zur HIV AIDS-Prävention und Förderung der reproduktiven Gesundheit (VP)

Zum Vorhaben

Basisernährung Mutter- und Kindgesundheit III

Zum Vorhaben

Fata-Gesundheitsprogramm

Zum Vorhaben

Überblick 2019/20

Zum Überblick

Begleitevaluierung

Zur Begleitforschung