Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Ein interaktiver virtueller und praxisorientierter Austausch mit hochrangigen Partnern, Gebern, Entwicklungsbanken, UN, NROs und Technologieunternehmen

Nutzung von Remote Management, Monitoring & Verification (RMMV) zur Verbesserung von Resilienz und Wirkungen in Krisenzeiten

Mit Remote Management, Monitoring & Verification (RMMV) Konzepten und Instrumenten können wir humanitäre und internationale Entwicklungsprojekte unter schwierigen Bedingungen durchführen. Während der jüngsten Krisen - Pandemien, Kriege und durch den Klimawandel verursachte Naturkatastrophen, um nur einige zu nennen - hat der Einsatz von RMMV drastisch zugenommen.

Mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) entwickelt die KfW Entwicklungsbank seit einiger Zeit gemeinsam mit ihren Mitarbeitenden, Partnern sowie Stakeholdern eine Reihe von RMMV-Ansätzen, -Werkzeugen und praktischen Anleitungen für die Internationale Finanzielle Zusammenarbeit, um aus der Ferne zusammen arbeiten zu können. Diese Empfehlungen, welche auf unseren gemeinsamen Erfahrungen basieren, wurden kürzlich in unserem RMMV-Handbuch veröffentlicht.

Diese Empfehlungen gehen jedoch weit über die Arbeit an Orten hinaus, die aufgrund von Konflikten oder Katastrophen schwer zugänglich sind. Sie haben sich als ebenso nützlich für Projekte erwiesen, die mehrere Standorte oder große Gebiete abdecken. Die Technologien werden im Rahmen der digitalen Transformation in allen Sektoren und Regionen der Welt eingesetzt. Darüber hinaus hat die starke Zunahme von RMMV in humanitären und internationalen Entwicklungsprojekten während der Pandemie an Relevanz für wichtige Themen wie bürgerorientierte Rechenschaftspflicht, Geschlechtergleichstellung und Inklusion Rückverfolgung von Lieferungen und Versorgungsketten, Verbesserung der Koordinierung von humanitärer Hilfe und internationaler Entwicklung sowie politischer Wandel gewonnen.

Zwei Jahre nach der ersten RMMV-Konferenz laden wir Sie herzlich ein, am 8. und 9. Februar 2023 an einem zweitägigen interaktiven virtuellen Austausch teilzunehmen, um unsere gemeinsamen Erfahrungen, Lessons Learned sowie aktuelle Trends, Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Empfehlungen für die Zukunft zu diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich u. a. an Partnerregierungen, nationale Projektträger, BMZ-Durchführungs- und Geberorganisationen, Stiftungen, Entwicklungsbanken, NRO-Partner und Berater/innen. Sie ist Teil des kürzlich vom BMZ ins Leben gerufenen strategischen Netzwerks [digital.global].

Die Konferenz ist in drei parallele Themenblöcke eingeteilt:

Registrierung Agenda (PDF, 320 KB, barrierefrei)

Hauptredner/innen und Podiumsteilnehmer/innen

Robert Opp, Chief Digital Officer, UNDP
Robert Opp, Chief Digital Officer, UNDP

"RMMV-Systeme sind für UNDP von unschätzbarem Wert, wenn es darum geht, unsere Unterstützung in abgelegenen Gebieten oder in schwierigen Kontexten, wie z. B. in Krisen- und/oder Konfliktsituationen, fortzusetzen. Wir setzen Technologien wie Satellitenbilder und Mobiltelefone ein, um die Weiterleitung der Hilfe für unsere Partner aus der Ferne zu überwachen und zu steuern."

Portrait Martin Wimmer, Chief Digital Officer BMZ
Martin Wimmer, Chief Digital Officer, BMZ

"Die jüngsten Krisen haben die Bedeutung von Remote-Modalitäten in der internationalen Entwicklung unterstrichen - das neue Netzwerk [digital.global], welches kürzlich vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen wurde, wird ein Forum für den Austausch aller Beteiligten zum Thema RMMV bieten."

Dave Snowden, Geschäftsführer und Gründer, The Cynefin Centre
Prof. Dave Snowden, Geschäftsführer und Gründer, The Cynefin Centre

"Die Komplexität der heutigen Welt erfordert eine Umstellung auf die Echtzeit-Überwachung einer Reihe von Indikatoren. Und aus ethischer Sicht müssen wir die "epistemische Gerechtigkeit" sicherstellen: das Recht der Menschen, ihre eigene Situation und ihre Bedürfnisse zu interpretieren. Monitoring zur Evaluierung und eine breite Entscheidungsfindung sind der Schlüssel dazu."

Portrait Jasmina Haynes, CEO Integrity Action
Jasmina Haynes, Geschäftsführerin, Integrity Action

"RMMV bietet einen starken Rahmen und die Möglichkeit zu Transformation, um eine bürgerzentrierte Rechenschaftspflicht über eine Vielzahl von Stakeholdern hinweg zu verankern, umfangreiche Investitionen zu tätigen und Entwicklungsprojekte durchzuführen. Wir wollen die Bank und alle Teilnehmer der Konferenz unterstützen, um sicherzustellen, dass diese Chance genutzt wird."

Dr. Iliya Nickelt, Chief Data Scientist, BMZ
Dr. Iliya Nickelt, Chief Data Scientist, BMZ

"Projekte überwachen und die Qualität verbessern, ohne die CO2-Emissionen wesentlich zu erhöhen? Fernüberwachung ist ein stark unterschätzter Bereich der angewandten Datentechnik. RMMV spielt eine wichtige Rolle, um das zu ändern."

Christian Kraemer, Bereichsleiter Grundsätze/Lateinamerika, KfW
Christian Krämer, Bereichsleiter Grundsätze/Lateinamerika, KfW

"Diese Konferenz nutzt die gesamte RMMV-Erfahrung aller Beteiligten, um die aktuellen Krisen gemeinsam anzugehen. Die KfW freut sich, einen Beitrag zum neuen Netzwerk [digital.global] zu leisten und die Diskussion in diesem Forum fortzuführen."

Portrait Bahar Salimova, Weltbank
Bahar Salimova, Senior Operations Officer/Programmanagerin, Weltbank

"Die RMMV-Konferenz ist eine wichtige Veranstaltung, die dazu beitragen wird, führende Praktiker und Forscher aus der Entwicklungszusammenarbeit zusammenzubringen, um voneinander zu lernen und bewährte Verfahren zur Verbesserung der Datenintegrität und der Datenkapazität rund um den Globus auszutauschen."

Portrait Toby Gardner, SEI
Toby Gardner, Leitender Forschungsbeauftrager/Direktor Trase, SEI

"In den letzten Jahren haben Regierungen und der Privatsektor ihre Ambitionen zur Verbesserung der internationalen Lieferketten, einschließlich der Bemühungen zur Beseitigung der Abholzung im Zusammenhang mit Rohstoffimporten, deutlich erhöht. RMMV-Ansätze sind entscheidend, um die Auswirkungen dieser Bemühungen zu verstehen und die Rechenschaftspflicht in Bezug auf Nachhaltigkeitsziele zu stärken."

Tiago Reis, Global Canopy Imaflora
Tiago Reis, Leiter Trase Südamerika, Global Canopy / Imaflora

"Trase nutzt die Fernüberwachung, um komplexe und undurchsichtige globale Rohstofflieferketten zu bewerten und transparent zu machen, was ansonsten nicht möglich wäre."

Matthew Himmel, COSA
Matthew Himmel, Leiter Sustainability Intelligence Systems, COSA

"RMMV ist unerlässlich, um sowohl die Einhaltung der Vorschriften in den Lieferketten als auch die Wirksamkeit von Nachhaltigkeitsinvestitionen zu überwachen, ohne dadurch übermäßig viele Ressourcen zu verschwenden, die besser in die weitere Wirkungserzielung investiert werden könnte."

Portrait Dr. Thomas Baldauf, Referent, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Dr. Thomas Baldauf, Referent, BMEL

"Transparenz in den Lieferketten ist der Erfolgsschlüssel für entwaldungsfreie Landschaften und Produkte."

Allan Mubiru, Mitgründer, Kaffeekoop GmbH
Allan Mubiru, Mitgründer und Gesellschafter, Kaffeekoop GmbH

"Wir als Kaffeekoop GmbH haben mit dem INATrace-Tool den Weg des Kaffees für unsere Kunden nachvollziehbar und transparent gemacht, indem wir die Informationen zu den Bauern, die Geschichten der Erzeuger und die an die Produzenten gezahlten Preise über einen QR-Code auf den Produktverpackungen abbilden."

Portrait Maaike Blom, CEO The Open Data Company
Maaike Blom, Geschäftsführerin, The Open Data Company

"Remote Monitoring and Verification kann dazu beitragen, die Wirksamkeit und Effizienz der Hilfsmaßnahmen zu erhöhen, so dass mehr Menschen unterstützt werden können und mehr Wirkung erzielt wird. Unsere Mission als Open Data Company ist es, die Hilfe transparenter und effektiver zu machen. Wir glauben an das Potenzial von qualitativ hochwertigen Daten für die Wirksamkeit der Hilfe."

Portrait Arlina Elmiger, Abteilungsleiterin Innovation, Digitalisierung, Kommunikation, KfW
Arlina Elmiger, Abteilungsleiterin Innovation, Digitalisation, Kommunikation, KfW

"Die Fernüberwachung ist ein leistungsfähiges Instrument, um Entwicklungsprojekte effektiver zu gestalten, denn sie ermöglicht frühzeitige Informationen über die Umsetzung, selbst an schwer zugänglichen Projektstandorten. Und RMMV ist so viel mehr als nur ein paar schicke digitale Gadgets: Es braucht ein intelligentes Projektdesign, eine gesunde Governance-Struktur und eine gute Auswahl an Informationen, um wirklich effektiv zu sein."

Dr. Jochen Kluve, Leiter FZ-Evaluierung, KfW
Dr. Jochen Kluve, Leiter FZ-Evaluierung KfW / Professor Humboldt-Universität Berlin

"Ferngesteuerte Dateninstrumente sind der Schlüssel zur Wirkungsmessung, und die Wirkungsmessung ist der Schlüssel zum institutionellen Lernen in der Entwicklungszusammenarbeit."

Redner/innen Themenworkshops

Portrait Ann Holland, Co-Executive Director von Sistah Sistah
Ann Holland, Co-Geschäftsführerin, Sistah Sistah

“Remote-Monitoring-Systeme helfen unseren Institutionen Kommunen zu erreichen.”

Portrait Tom Adams, Mitgründer, 60 Decibels
Tom Adams, Mitgründer, 60 Decibels

"Wir sind ein "Remote Measurement Survey Provider" und glauben fest daran, dass Remote Management die Akzeptanz einer qualitativen Wirkungsmessung schnell steigern kann."

Portrait Michael Anthony, Gründer und Geschäftsführer, Vertify.earth GmbH
Michael Anthony, Gründer und Geschäftsführer, Vertify.earth GmbH

"RMMV hat unseren Kunden Herausforderungen aufgezeigt welche die Prüfer vor Ort nicht erkennen konnten."

Portrait Kalpana Viswanath, Mitgründerin und Geschäftsführerin, SAFETIPIN
Kalpana Viswanath, Mitgründerin und Geschäftsführerin, SAFETIPIN

"Ich glaube, dass Daten, welche die Realität der Menschen widerspiegeln, eine wichtige Rolle beim Aufbau integrativer und geschlechtergerechter Städte und Systeme spielen können."

Portrait Dr. Tilo Nemuth, Geschäftsführer, Julius Berger International GmbH
Dr. Tilo Nemuth, Geschäftsführer, Julius Berger International GmbH

"JBI als Generalunternehmer setzt bei seinen großen Planungs- und Bauprojekten nicht nur an entfernten Standorten auf modellgestützte Cloud-Zusammenarbeit, um eine nahtlose Projektabwicklung mit allen Beteiligten zu gewährleisten."

Portrait Cristina Burelli, Gründerin, SOSOrinoco
Cristina Burelli, Gründerin, SOSOrinoco

"In einem Land wie Venezuela bieten Fernüberwachungssysteme den NROs vor Ort Überwachungs-, Berichterstattungs- und Kritikmöglichkeiten, ohne unnötigen, aber durchaus präsenten Risiken und Lebensgefahr ausgesetzt zu sein."

Portrait Olga Kozyrenko, Rotes Kreuz Ukraine
Olga Kozyrenko, Abteilungsleiterin Finanzmittel und Lebensgrundlagen, Rotes Kreuz Ukraine

"Fernüberwachungs- und Feedbacksysteme ermöglichen es URCS, innovativ zu sein und rechtzeitig umfassende, wirksame und belegbare Finanzmittelhilfen in der gesamten Ukraine zu leisten - wobei die Menschen im Fokus stehen."

Portrait Rosemary Obunjobi, Women's Protection and Employment Technical Advisor, International Rescue Committee (IRC)
Rosemary Obunjobi, Technische Sachverständige für Schutz und Beschäftigung von Frauen, IRC

"Remote-basiertes Fallmanagement ermöglicht Überlebenden von sexualisierter Gewalt den schnellen und sicheren Zugriff auf ganzheitliche Dienste."

Bruno Leclerc, Leiter Region Große Sahelzone, Agence francaise de DéveloppementKalpana Viswanath, Mitgründerin und Geschäftsführerin, SAFETIPIN
Bruno Leclerc, Leiter Region Große Sahelzone, AFD

"Diese Konferenz ist für die AFD wichtig, da sie uns ermöglicht, die Erfahrungen als Entwicklungsakteur zu teilen, der seine Arbeitsweise in einem Krisengebiet schnell anpassen musste, um mit Hilfe neuer Instrumente (GIS und Fernüberwachung) auf eine neue Art von Bedarf (operativ und politisch) reagieren zu können".

Portrait Jade Saunders, Geschäftsführerin, World Forest ID
Jade Saunders, Geschäftsführerin, World Forest ID

"Das Erkunden der Kombination von chemischen und biologischen Markern mittels Erdbeobachtungsdaten, welche auf die Herkunft von Pflanzen hinweisen, wird auf dieser Konferenz für all diejenigen von großem Interesse sein, die mehr über den Zusammenhang zwischen Handelswaren und der Geschichte sowie der Verwaltung von Gebieten, aus denen diese stammen, erfahren möchten."

Portrait Christoph Lettgen, Int. Architekt / Backstopper bei CES Consulting Engineers Salzgitter GmbH
Christoph Lettgen, Int. Architekt / Backstopper, CES

"Durch die aktive Nutzung eines RMMV-Systems haben wir eine neue Ebene der Koordination, Kommunikation und Effizienz erklommen, um mit unserem Team abgelegene Gebiete zu erreichen. Wir sind davon überzeugt, dass RMMV uns dabei hilft, Infrastruktur von zufriedenstellender Qualität unter schwierigen Umständen zu errichten und somit einen Nutzen für den nigerianischen Auftraggeber und die Begünstigten schafft."

Portrait Andreas Hapsoro, Strategic Alliance Direktor, Habitat for Humanity Indonesien
Andreas Hapsoro, Direktor Strategic Alliance, Habitat for Humanity Indonesien

"Durch den Einsatz von inklusiven, leicht zugänglichen und verfügbaren Remote-Technologien, mittels derer Feedback, Fragen und Bedenken von Bürgern gesammelt werden können, lassen sich bessere Erkenntnisse gewinnen, die in Entscheidungsfindungsprozesse einfließen und einen sicheren, qualitativ hochwertigen sowie menschenwürdigen Wiederaufbau ermöglichen."

Portrait Fabian Enssle, Nachhaltige Entwicklung und Klimahub bei GAF AG
Fabian Enssle, Nachhaltige Entwicklung und Klimahub, GAF AG

"Das Schöne an den Satellitendaten ist ihre unvoreingenommene Objektivität und die Möglichkeit, zeitnahe, genaue und messbare Erkenntnisse zu gewinnen, ohne Menschen zu gefährden."

Portrait Shamilla Nassozi, Data Quality Associate bei HotOSM - ESA Hub
Shamilla Nassozi, Data Quality Associate, HotOSM - ESA Hub

"Das Spatial People Network (und seine Mitglieder) auf eine globale Plattform zu stellen, wird die Sichtbarkeit offener Daten in der Region erhöhen, das Wissen fördern und neue Möglichkeiten eröffnen."

Portrait Martin Herold, Professor and Section head at GFZ Potsdam
Martin Herold, Professor und Abteilungsleiter, GFZ Potsdam

"Neue Instrumente der Erdbeobachtung sind unerlässlich, um die Rohstoffproduktion und die Interaktion zur Entwaldung zu verfolgen."

Portrait Antonio Wills, Senior Officer Technical Assistance Management, Finance in Motion
Antonio Wills, Senior Officer Technical Assistance Management, Finance in Motion

"Indem wir technische Hilfe und grüne Finanzierungen bereitstellen, ist durch die Einführung technologischer Innovationen und wirksamer Umwelt- und Sozialmanagementsysteme eine Umgestaltung der Shrimpzucht möglich. Diese Maßnahmen ermöglichen eine ressourceneffizientere Produktion, verbessern die Rückverfolgung und tragen zur Erhaltung der Artenvielfalt bei. Die Risiken des Nichthandelns sind zu groß; wir müssen unbedingt zusammenarbeiten, um diesen Wandel jetzt herbeizuführen."

Portrait Lucía Gaitán, Senior Officer Green Finance Centre, Finance in Motion
Lucía Gaitán, Senior Officer Green Finance Centre, Finance in Motion

"Remote Monitoring und Tracing sind für den eco.business Fund von zentraler Bedeutung, um die Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen zu gewährleisten. Mit diesem System stellt der Fonds sicher, dass Finanzierungen nicht mit Entwaldung verbunden sind. Auch hat es den Fonds bei der Sensibilisierung der Partnerinstitutionen und Investitionsempfänger hinsichtlich der Bedeutung der Finanzierungsaktivitäten in Bezug auf Schadensvermeidung innerhalb von Lieferketten unterstützt."

Portrait Sandra Sudhoff, Technical Director CartONG
Sandra Sudhoff, Technische Leiterin, CartONG

"Wir sind eine H2H-Organisation, d. h. eine Organisation, die humanitäre Hilfe für humanitäre Hilfe leistet, und führen einen Großteil unserer Unterstützung im Bereich Informationsmanagement aus der Ferne durch. Das Kennenlernen von Anwendungsfällen und Studien über angewandte Fernüberwachungssysteme hilft uns, weitere Einblicke in Tools und Systeme zu erhalten die wir nutzen können, um unsere Partner entsprechend zu beraten."

Portrait Arnd Berns, Gruppenleiter Service-on-Demand, GAF AG
Arnd Berns, Gruppenleiter Service-on-Demand, GAF AG

"Die Konferenz ist eine Dialogplattform zum Austausch von Erfahrungen sowie technischem und organisatorischem Knowhow, zur Präsentation und Diskussion von Ansätzen und Lösungen im Bereich der weltraumgestützten Fernerkundungstechnologien. Sie trägt dazu bei, die Anforderungen und Bedürfnisse der Nutzer zu verstehen und darauf einzugehen, um so neue Dienste verbessern zu können."

Portrait Bernhard Metz Senior Operations Officer / Program Manager Weltbank
Bernhard Metz, Senior Operations Officer / Program Manager, Weltbank

"Wirksame RMMV-Systeme sind nicht nur 'nice to have', sondern entscheidend für eine verantwortungsvolle Entwicklung in Krisensituationen und darüber hinaus. Die Konferenz wird dazu beitragen, Punkte zu verknüpfen und Abstimmungen zwischen den Behörden in der Praxis zu erleichtern."

Portrait Sophie Mower, Senior Manager Community Services bei Humanitarian OpenStreetMapTeam
Sophie Mower, Senior Manager Community Services, Humanitarian OpenStreetMapTeam

"Als Verfechter der Open-Mapping-Bewegung freuen wir uns sehr, unsere Arbeit und Vision auf einer hochrangigen Veranstaltung wie der RMMV-Konferenz präsentieren zu können. Wir glauben, dass Innovation auf Investitionen in Menschen beruht - vor Technologie - und hoffen, auf der Veranstaltung gleichgesinnte Organisationen zu finden!"

Portrait Emma Jones, The Cynefin Company
Emma Jones, Senior Researcher / SenseMakerin, The Cynefin Company

"RMMV geht weit über Digitalisierung und digitale Transformation hinaus, es geht um Menschen. Unsere komplexitätsbezogenen Werkzeuge helfen dabei, örtliche und politische Barrieren zu überwinden und stellen sicher, dass die Menschen und ihre Geschichten im Mittelpunkt unseres Handelns stehen."

Portrait Florian Höllerhage, Principal Civil Engineer, Pinnacle Ingenieurbüro GmbH
Florian Höllerhage, Leitender Baueingenieur, Pinnacle Ingenieurbüro GmbH

"Gebäudeinformationsmodellierung ist für unsere Organisation der Schlüssel zur erfolgreichen Koordination und Zusammenarbeit bei komplexen multidisziplinären Projekten."

Portrait Saurav Shrivastava, Produktmanager, Farmforce AS
Saurav Shrivastava, Produktmanager, Farmforce AS

"Fernüberwachung ist der Schlüssel zur Hauptfunktion unserer Plattform, der präzisen Rückverfolgbarkeit. Sie hilft unseren Kunden, ihre Beschaffungsaktivitäten initial zu verwalten und diese Daten mit externen Überwachungsplattformen zu integrieren."

Portrait Luca Fischer, Program Manager, Koltiva AG
Luca Fischer, Programm-Manager, Koltiva AG

"Als globales Agrartechnologieunternehmen ist die Fernüberwachung das Herzstück unserer KoltiTrace-Lösung, die unseren Kunden dabei hilft, integrative, klimagerechte und rückverfolgbare Lieferketten zu schaffen."

Portrait Claudia Schwegmann, Selbständige Beraterin
Claudia Schwegmann, Selbständige Beraterin

"Im Jahr 2023 können wir den Klimawandel und den ökologischen Fußabdruck des internationalen Flugverkehrs in der Entwicklungszusammenarbeit nicht mehr ignorieren. Wenn wir den Klimawandel wirklich angehen wollen, müssen wir die Emissionen in diesem Sektor mit Hilfe von Remote-Ansätzen reduzieren."

Portrait Johannes Jacob, Berater Data4Policy, GIZ
Johannes Jacob, Berater Data4Policy, GIZ

"Die Förderung der Resilienz in Krisenzeiten erfordert eine solide Politik, die transparent ist, an der Basis wirkt und sich auf Fakten stützt. Fernüberwachungssysteme sind eine wesentliche Datenquelle für die Gestaltung, Umsetzung und Bewertung dieser Maßnahmen."

Portrait Martin Noblecourt, Projektmanager für Partizipation und Open Data, CartONG
Martin Noblecourt, Projektmanager für Partizipation und Open Data, CartONG

"Als Verfechter der Open-Mapping-Bewegung freuen wir uns sehr, unsere Arbeit und Vision auf einer hochrangigen Veranstaltung wie der RMMV-Konferenz präsentieren zu können. Wir glauben, dass Innovation auf Investitionen in Menschen beruht - vor Technologie - und hoffen, auf der Veranstaltung gleichgesinnte Organisationen zu finden!"

Portrait Miguel de Corral, World Bank
Miguel de Corral, Referent für Strategie und Operations, Weltbank

"In den fragilsten Kontexten sind Fernüberwachungs- und -kontrollinstrumente unerlässlich, um die am meisten gefährdeten und marginalisierten Gemeinschaften zu erreichen und die Wirkung der Entwicklungszusammenarbeit zu verstärken."

Portrait Sébastien Frionnet, MAZURIS SASU
Sébastien Frionnet, Geschäftsführer und ESHS-Berater, MAZURIS SASU

"Die überwiegende Mehrheit lebensbedrohlicher Situationen könnte per Anweisung aus der Ferne via Live-Übertragung oder Fotoberichterstattung erkannt und korrigiert werden. Auch die Nachverfolgung würde erheblich erleichtert und die Korrekturmaßnahmen könnten formell validiert werden."

Portrait Avianto Amri, Geschäftsführer, PREDIKT
Avianto Amri, Geschäftsführer, PREDIKT

"Der Einsatz von integrativer, leicht zugänglicher und verfügbarer Remote-Technologie, um Feedback, Fragen und Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern zu sammeln, wird zu besseren Erkenntnissen führen, die in Entscheidungsfindungsprozesse einfließen sowie einen sicheren und würdevollen Wiederaufbau gewährleisten."

Paolo Manunta, ADB
Paolo Manunta, Senior Digitalisierungsspezialist, ADB

"Kaffee wird in Timor-Leste von etwa 37 % der Bevölkerung in schwer zugänglichen Bergregionen angebaut. Wir arbeiten mit der ESA zusammen und nutzen Erdbeobachtungsdaten, um die Kaffeeplantagen zu überwachen, die Qualität und Produktivität zu verbessern und die Einnahmen der Kaffeebauern zu steigern, um die Armut zu bekämpfen."

Ingrid Dallmann, AFD
Ingrid Dallmann, Referentin für Wirkungsevaluierung, AFD

"Bei der AFD haben Fernüberwachungssysteme ein großes Potenzial für die Bewertung der Wirkungen von Projekten in schwer zugänglichen Gebieten sowie für Portfolien ähnlicher Projekte in unterschiedlichen Gebieten. Sie sind zudem eine gute Alternative für zu komplexe und teure Evaluierungen."

Emmanuel Adekola, GOAL
Emmanuel Adekola, Global MEAL Analytics & Schulungsbeauftragter, GOAL

"Fernüberwachungssysteme bieten unserer Organisation einen guten Einblick in das Programm, die Ausrüstung und die Leistung der Mitarbeitenden vor Ort."

Claire Zanuso, AFD
Claire Zanuso, Leiterin Wirkungsevaluierung, AFD

"Die beste Form der Wirkungsevaluierung ist die, die für die AFD und ihre Partner nützlich ist. Geospatial Impact Evaluations sind besonders geeignet, um die Wirkungen von Projekten mit Relevanz für die Umwelt zu bewerten."

KfW Redner/innen und Moderator/innen

Portrait Annelyse Umunyana

Annelyse Umunyana, Senior Portfolio Koordinatorin, KfW

"Die Pandemie hat die Welt vor große Herausforderungen gestellt. Wir mussten uns anpassen, digitale Lösungen für die Umsetzung unserer Projekte nutzen und neue Ressourcen erschließen. Heute möchte ich über das, was zur neuen Normalität geworden ist, hinaus lernen und praktische Lösungen finden, wie wir unsere Zielgruppen erreichen und ihre Beteiligung sicherstellen können."

Portrait Johanna Joerges, Senior Portfolio Manager at KfW

Johanna Joerges, Senior Portfolio Manager, KfW

"Durch die aktive Nutzung eines RMMV-Systems haben wir eine neue Ebene der Koordination, Kommunikation und Effizienz erklommen, um mit unserem Team abgelegene Gebiete zu erreichen. Wir sind davon überzeugt, dass RMMV uns dabei hilft, Infrastruktur von zufriedenstellender Qualität unter schwierigen Umständen zu errichten und somit einen Nutzen für den nigerianischen Auftraggeber und die Begünstigten schafft."

Portrait Abdissa Aga, KfW Senior Project Coordinator for UN Portfolio in Ethiopia

Abdissa Aga, Senior Project Coordinator for UN Portfolio in Ethiopia, KfW

"RMMV ist für unsere Projekte von entscheidender Bedeutung, da viele von ihnen in abgelegenen, schwer zugänglichen Gebieten mit Sicherheitsrisiken durchgeführt werden. Die Fernüberwachung hat sich als die beste Alternative erwiesen, um den Projektfortschritt zu ermitteln und zu überprüfen, wenn eine physische Projektüberwachung schwierig ist."

Portrait Claudia Volk, Senior-Projektmanagerin Evaluierung, KfW

Claudia Volk, Senior-Projektmanagerin Evaluierung, KfW

"In einer Welt voller Herausforderungen, unterschiedlicher Interessen und Krisen spielen RMMV-Ansätze eine Schlüsselrolle für die erfolgreiche Durchführung von Projekten und die Wirkungserzielung."

Portrait Johannes Schielein, KfW Head of Team Data Analytics

Johannes Schielein, Leiter Team Data Analytics, KfW

"Fernüberwachungsmethoden enthalten technologische Schlüsselkomponenten zur Bewältigung der komplexen globalen Klima- und Biodiversitätskrise."

Jochen Harnisch, KfW

Dr. Jochen Harnisch, Teamleiter Landwirtschaft, Wasser, Biodiversität, Westafrika, KfW

"Die Konferenz bietet Experten aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit eine einzigartige Gelegenheit, ihr Netzwerk zu erweitern und sich über bewährte Praktiken bei der Verwaltung, Fortschrittsüberwachung und Wirkungsmessung von Projekten auszutauschen."

Portrait Christiane Ehringhaus, Senior-Sektorökonomin, KfW

Christiane Ehringhaus, Senior-Sektorökonomin, KfW

"Fernüberwachungs- und Monitoringinstrumente sind besonders im Bereich der Landnutzung und der landwirtschaftlichen Lieferketten wichtig. Mit ihnen können wir immer besser beurteilen, wo und mit welchen Auswirkungen auf das Land, die natürlichen Ressourcen und das Klima forstwirtschaftliche Erzeugnisse und landwirtschaftliche Rohstoffe produziert werden."

Portrait Lamulo Nsanja, Senior-Länderökonom Malawi, KfW

Lamulo Nsanja, Senior-Länderökonom Malawi, KfW

"Die verstärkte Einführung von RMMV-Instrumenten und -Ansätzen hat die Kontinuität der Programmdurchführung trotz der durch externe Schocks verursachten Störungen ermöglicht. Im Rahmen des SCTP in Malawi hat die Integration von RMMV-Ansätzen in das GRM-System dazu beigetragen, die soziale Rechenschaftspflicht und Transparenz bei der Programmdurchführung zu stärken."

Portrait Dr. Yannick Scheid, Senior Technischer Sachverständiger für Infrastruktur, KfW

Dr. Yannick Scheid, Senior Technischer Sachverständiger für Infrastruktur, KfW

"Wir und unsere Partner müssen in der Lage sein, uns an eine sich permanent verändernde Welt anzupassen. Digitale Lösungen und RMMV sind ein Schlüssel zu diesem Anpassungsprozess. Die neuen Lösungen werden uns dabei helfen, unsere persönlichen Netzwerke zu vertiefen und gleichzeitig die Wirkungen und Qualität von Infrastrukturprojekten zu verbessern."

Mareike Tobiassen, Sektorökonomin Soziale Sicherung, KfW

Mareike Tobiassen, Sektorökonomin Soziale Sicherung, KfW

"Digitalisierte (Fern-)Managementsysteme sind wegweisend und bieten Ad-hoc- und längerfristige Hilfe in kürzester Zeit und in großem Umfang für Menschen, die sie benötigen."

Portrait Fred Jendrzejewski, Technischer Sachverständiger für Digitale Technologien, KfW

Fred Jendrzejewski, Technischer Sachverständiger Digitale Technologien, KfW

"Als Mitglied der Entwicklungsbank müssen wir in ständigem Austausch mit unseren Partnern stehen, um die Wirkung unserer Projekte gewährleisten zu können."

Portrait Vera Hartmann, Sektorökonomin Frieden und Fragile Staaten, KfW

Vera Hartmann, Sektorökonomin Frieden und Fragile Staaten, KfW

"Fernüberwachungssysteme helfen uns, unsere Konfliktsensibilität zu verbessern. Wir müssen auch in Zeiten von Unruhen und Kriegen wissen, was vor Ort geschieht, um den Frieden zu fördern und Schaden zu vermeiden."

Portrait Marco Leidel, Senior TSV Umwelt und Soziales, KfW

Marco Leidel, Senior Technischer Sachverständiger Umwelt und Soziales, KfW

"RMMV ist für die Unterstützung der Sorgfaltspflicht bei Entwicklungsprojekten unerlässlich. Die Fernüberwachung kann die Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen auf Baustellen sowie Umwelt- und Sozialmanagementmaßnahmen erheblich verbessern."

Dr. Hajar Benelcadi, KfW

Dr. Hajar Benelcadi, Senior Technische Sachverständige Erdbeobachtung, KfW

"Die Konferenz bietet Experten aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit eine einzigartige Gelegenheit, ihr Netzwerk zu erweitern und sich über bewährte Praktiken bei der Verwaltung, Fortschrittsüberwachung und Wirkungsmessung von Projekten auszutauschen."

Kontakt

Bei Fragen zur Konferenz kontaktieren Sie bitte Herrn Piero Violante:

Tel.: +49 69 7431 69080