Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Wasser für Tansanias Bauern

Meldung vom 20.04.2017 / KfW Entwicklungsbank

Green Climate Fund bewilligt KfW Vorhaben zur Anpassung an den Klimawandel

Der Green Climate Fund hat 102,7 Mio. EUR für ein KfW-Vorhaben zur Anpassung an den Klimawandel in Tansania bewilligt. Es soll die Trinkwasserversorgung und die Erträge aus der Landwirtschaft von fast einer halben Million Menschen sichern. Eine Pipeline wird Wasser aus dem Victoriasee in das Gebiet Simiyu leiten, wo aufgrund des Klimawandels Trinkwasser rar geworden ist. Zudem werden Anbautechniken gefördert, die ebenfalls der Anpassung an den Klimawandel dienen.

Das Leben vor allem der Frauen in der Region Simiyu wird durch das Projekt erleichtert, denn sie sind für das Wasserholen zuständig. Immer weitere Wege müssen sie zurücklegen, um Wasser für ihre Familien und die Landwirtschaft zu besorgen. Bisher wurden Flüsse und aufgestaute Teiche genutzt, die jedoch durch den Klimawandel zunehmend austrocknen. Es mangelt an Grundwasser. Die knapp 500.000 Menschen in Simiyu, die von dem Projekt profitieren werden, spüren den Klimawandel jeden Tag: Regen fällt seltener und unregelmäßiger und wenn es mal regnet, dann so stark, dass gleich ganze Landstriche überflutet werden.

Mit den Mitteln aus dem Green Climate Fund wird die KfW den Bau einer Pipeline finanzieren, um Trinkwasser vom rund 100 Kilometer entfernten Victoriasee nach Simiyu zu transportieren. Außerdem werden die Farmer der Region Anbautechniken lernen, die an das veränderte Klima angepasst sind, etwa die Verwendung von angepasstem Saatgut, verbesserte Fruchtfolgen oder das Anlegen von Futterreserven für Vieh. Die Regierung wird die Erfahrungen aus dem Projekt nutzen, um weitere ähnliche Vorhaben vorzubereiten und für den Klimawandel besser gerüstet zu sein.

Die Finanzmittel bewilligte der Green Climate Fund bei seiner ersten Sitzung 2017 Anfang April in Südkorea. Der GCF ist heute der größte Klimafonds weltweit. Das Vorhaben in Tansania ist das zweite Projekt der KfW, für das der Fonds grünes Licht gab. Deutschland plant, das Projekt mit einem weiteren Finanzierungsbeitrag in Höhe von 26,1 Mio. EUR zu unterstützen. Insgesamt fördert der Green Climate Fund bisher 43 Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von über 2 Mrd. EUR.

Brunnen wie dieser in Lagangabilili in der Region Simiyu geben nicht genug Wasser, Flüsse versiegen aufgrund des Klimawandels.

Kontakt

KfW Entwicklungsbank

Telefon

069 74 31-42 60

E-Mail

info@kfw-entwicklungsbank.de