Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Stromübertragungsleitung Kampot - Takeo

Beschreibung

Seit den Wahlen im Jahr 1993 unterstützt die internationale Gebergemeinschaft den Aufbau der durch Krieg und Bürgerkrieg zerstörten Strominfrastruktur in Kambodscha mit dem Ziel, den Anteil der Haushalte mit Zugang zu Elektrizität zu erhöhen. Die FZ-Maßnahmen "230 kV Stromübertragung Takeo-Kampot" (STK), "Ländliche Elektrifizierung" (LE I) und "Ländliche Elektrifizierung" (LE II) sind vor diesem Hintergrund zu verstehen. Trotz zeitlich versetzter Zusagen gelten sie als ganzheitlicher Projektansatz. Die Projektmaßnahmen umfassten drei Arbeitspakete: i) Bau einer rd. 70 km langen 230 kV Doppelleitung zwischen den Provinzstädten Takeo und Kampot, ii) Neubau einer 230/22 kV Umspannstation nahe Kampot sowie iii) Aufbau eines umfassenden 22 kV Stromverteilungssystems in der Projektregion. Da LE I eine Ergänzung zu STK darstellt und die Projektmaßnahmen gleichzeitig implementiert wurden, lassen sich die Maßnahmen in ihrer Wirkung nicht voneinander abgrenzen und werden somit gemeinsam evaluiert. LE II als Maßnahme zur ländlichen Elektrifizierung wird separat evaluiert.

Gesamtnote: 1

Setzt sich zusammen aus:

Relevanz: 1
Effektivität: 1
Effizienz: 2
Impact: 1
Nachhaltigkeit: 1

Bewertungskriterien & Notenskala

­

LandKambodscha
SektorEnergie
Haushaltsmittel  12.169.378,22 €
Gesamtmittel 12.169.378,22 €
Jahr Projektabschluss2015

Erläuterungen zur Methodik

Download PDF

Mehr zum Thema

Ländliche Elektrifizierung

Zum Vorhaben

KV-Investitionsprogramm Erneuerbare Energie Eletrobras

Zum Vorhaben

Förderung von erneuerbaren Energien und Energieeffizienz (VPT) II

Zum Vorhaben

Überblick 2019/20

Zum Überblick

Begleitevaluierung

Zur Begleitforschung