Forschungskooperation Klimatechnologie

Indien kommt eine zentrale Rolle bei der Erreichung der internationalen Klimaschutzziele zu. Das Land verfügt über ein hohes, noch unzureichend genutztes Potenzial insbesondere bei der Solarenergie. Trotz eines leistungsfähigen Netzwerks von Technologieinstitutionen konzentriert sich die indische anwendungsorientierte Klimatechnologieforschung bisher auf die Bereiche solarthermische Warmwasserbereitstellung und konventionelle Photovoltaik.

Ziel des Projekts ist es, einen Beitrag zur Vertiefung der deutsch-indischen Forschungskooperation und zur Verbreitung des Wissens in den Bereich solarthermischer Stromerzeugung (CSP; Komponente A) sowie bei der konzentrierenden Photovoltaik (CPV; Komponente B) zu leisten. Dazu werden Test- und Messeinrichtungen, Berechnungstools, ein 64-kW-CPV-System sowie ein thermischer Energiespeicher für Forschungszwecke in Kooperation mit dem Forschungs- und Entwicklungsbereich des größten indischen Stromerzeugers NTPC Ltd. installiert. In Zusammenarbeit mit zwei deutschen Forschungseinrichtungen werden die Mitarbeiter des Partners NETRA entsprechend geschult und gemeinsame Forschungsergebnisse veröffentlicht.

Durch die Stärkung der anwendungsorientierten Forschung, den Technologietransfer und die Umsetzung der Forschungsergebnisse in konkreten Projekten soll ein Beitrag zu einem klimafreundlichen Entwicklungspfad des indischen Energiesektors und somit zum globalen Klimaschutz geleistet werden. Darüber hinaus können hochqualifizierte Arbeitsplätze im Bereich der Klimatechnologieforschung in Indien geschaffen werden.

Land / Region / Institution Indien
Nummer 28102
Schwerpunkt Energie
Sektor 23210 - Erzeugung versch./gemisch. RE-Technol.
Finanzierungsinstrument Zuschuss / Darlehen aus Haushaltsmitteln
Weitere Geber -
Deutscher Finanzierungsbeitrag 5,0 Mio. EUR
Status aktiv
Auftraggeber BMU
Projektpartner NTPC LTD.
Zuständige Abteilung Südasien
Kontakt

Noch Fragen?