Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Kamerun

Großes Potential, aber auch große Herausforderungen

Karte von Kamerun

Kamerun ist ein Land der Gegensätze. Im Süden des Landes kultivieren Bauern fruchtbare Böden und es gibt noch dichten Tropenwald, während der Norden karg und trocken ist. Trotz einer relativ fortgeschrittenen wirtschaftlichen Diversifizierung hängt rund ein Drittel der kamerunischen Staatseinnahmen von den Entwicklungen im Erdölsektor ab, die allerdings nur bedingt der breiten Bevölkerung zugutekommen. Die Armut der Bevölkerung ist weiterhin groß, mehr als ein Viertel lebt unter der absoluten Armutsgrenze. Im Human Development Index der UN belegte Kamerun 2020 nur den 153. Platz (von 188). Investitionen in Infrastruktur und die Verbesserung der privatwirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind nötig, um die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Landes voranzubringen. Dies muss zu einem Anstieg von Arbeitsplätzen führen, die von der schnell wachsenden Bevölkerung nachgefragt werden. Die wirtschaftliche Stagnation sowie die angespannte politische Lage bieten einen Nährboden für Korruption und zeugen von großem Reformbedarf. Darüber hinaus ist die Sicherheitslage des Landes angespannt. Unruhen im anglophonen Westen und Terroraktivitäten im Norden beeinträchtigen die Sicherheit und Entwicklung. Erschwerend kommen die Konflikte in den Nachbarstaaten hinzu. Flüchtlinge aus Nigeria, Tschad und der Zentralafrikanischen Republik belasten die Volkswirtschaft und das soziale Gefüge.

Kontakt vor Ort

KfW Office Yaoundé

Direktor KfW-Büro: Bruno Schoen
Rue 1820
Bastos
B.P. 7814
Yaoundé
Kamerun

+237 22 21 52 68
Fax: +237 22 20 23 51

Projektdatenbank

Unser weltweites Engagement

Publikationen