Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Zentralafrikanische Republik

Gezeichnet von Konflikten: Entwicklung kommt nur schwer voran

Karte von der Zentralafrikanischen Republik

Die Zentralafrikanische Republik ist ein hochfragiles Land. Putsche, große Instabilität und Misswirtschaft kennzeichnen seine Geschichte. Es gibt kaum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Rund um die Präsidentschaftswahlen im Dezember 2020 wurde das Land erneut von bewaffneten Auseinandersetzungen erschüttert. Die Folge: viele Menschen flohen in die Nachbarländer der Binnenrepublik. Obwohl die Landwirtschaft ein hohes wirtschaftliches Potenzial hat und rund 60 % der Bevölkerung von der Landwirtschaft lebt, gehört die Zentralafrikanische Republik zu den zehn ärmsten Ländern der Welt. Von den kurzen Phasen steigenden Wirtschaftswachstums profitieren nur sehr wenige Menschen. Die anhaltenden politischen und ökonomischen Krisen und die ständige Bedrohung durch bewaffnete Gruppen stellen die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung immer wieder auf eine harte Probe.

Kontakt

KfW Entwicklungsbank

Telefon: +069 74 31-42 60

Projektdatenbank

Unser weltweites Engagement

Publikationen