Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Burundi

Ein Land vor großen Herausforderungen

Burundi ist eines der kleinsten und am dichtesten besiedelten Länder Afrikas mit rund zehn Millionen Einwohnern. Trotz eingeleiteter Demokratisierung seit 2005 ist das Land nach wie vor gebeutelt vom Bürgerkrieg (1993-2005) und zählt zu den ärmsten Staaten der Welt. Die Bevölkerung wächst rasant: immer mehr Menschen brauchen Trinkwasser, eine Sanitärversorgung, Strom, Straßen, Schulen und Krankenhäuser. Aber der Staat kann die Bedürfnisse nach dieser Infrastruktur nicht ausreichend decken.

Als Reaktion auf die politische Entwicklung in Burundi suspendierte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Sommer 2015 alle regierungsnahen Aktivitäten der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit. Aktivitäten zur unmittelbaren Unterstützung der Bevölkerung und zur Deckung ihrer Grundbedürfnisse werden weitergeführt.

Karte von Burundi mit der Hauptstadt Bujumbura

Weiterführende Informationen

Transparenz-Portal

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte in Burundi und deren Wirkungen.

Weiterlesen

Kontakt

KfW Office Kigali

Direktor KfW Büro: Markus Bär

11, Avenue de Kiyovu

P.O. Box 534

Kigali

Ruanda

Telefon

+250 252 57 57 81

Fax

+250 252 57 57 81

E-Mail

kfw.kigali@kfw.de