Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Nicaragua

Armutsbekämpfung durch bessere Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung

Nicaragua ist das ärmste Land Zentralamerikas. Nahezu die Hälfte der rund sechs Millionen Einwohner gilt – gemessen an der nationalen Armutsgrenze - als arm. Zwar wächst die Wirtschaft und gibt der Staat mehr Geld für Bildung, Gesundheit und andere soziale Dienste aus. Trotzdem nahm die Armut in den vergangenen 20 Jahren nur langsam ab, weil Vermögen und Einkommen ungleich verteilt sind und die wirtschaftliche Entwicklung nicht mit dem Bevölkerungswachstum Schritt hält. Das Land leidet zudem unter Naturkatastrophen: Häufige Wirbelstürme und Überschwemmungen erschweren das Leben der Menschen.

Karte von Nicaragua

Weiterführende Informationen

Transparenz-Portal

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte in Nicaragua und deren Wirkungen.

Weiterlesen

Kontakt

Agencia del KfW Managua

Centro Ejecutivo San Marino

B-403

Pista Jean Paul Genie

Managua

Nicaragua

Telefon

+50 522 55 05 35

Fax

+50 522 55 05 37

E-Mail

kfw.managua@kfw.de