Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Philippinen

Gute Wachstumsraten, doch hohe Einkommensunterschiede

"Lupang Hinirang", auserwähltes Land, nennen sich die Philippinen. Mehr als 80 % der Einwohner sind katholischen Glaubens, die 333 Jahre spanischer Kolonialzeit haben Spuren hinterlassen. Heute orientiert sich das Land stark in Richtung USA. Mit etwa 105 Mio. Einwohnern ist es einer der wichtigsten Staaten in Südostasien und seine mehr als 7.000 Inseln formen den nach Indonesien größten Inselstaat der Erde. Allerdings bleibt die Infrastruktur mit Mängeln behaftet, während immer noch 8,3 % der Bevölkerung weniger als 1,90 USD pro Kopf und Tag zum Leben zur Verfügung haben. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist gravierend und auch Korruption ist ein Problem. Doch trotz dieser Unzulänglichkeiten und der negativen Handelsbilanzen fällt die Leistungsbilanz seit Jahren positiv aus. Dies hängt maßgeblich mit den hohen Überweisungen von im Ausland arbeitenden philippinischen Staatsbürgern zusammen. Sie erreichen regelmäßig einen Anteil von 8 bis 12 % des BIP, 2016 waren es 26,9 Mrd. USD. Die Wirtschaft des Landes wächst seit 2012 mit jährlichen Raten zwischen 6 und 7 %.

Landkarte der Philippinen

Weiterführende Informationen

Transparenz-Portal

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte auf den Philippinen und deren Wirkungen.

Weiterlesen

Kontakt

KfW Entwicklungsbank

Telefon

069 74 31 4260

E-Mail

info@kfw-entwicklungsbank.de