Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Kambodscha

Die kambodschanische Volkswirtschaft wächst – bei niedrigem Ausgangsniveau - seit Jahren sehr dynamisch um jährlich 7 %. Mit einem Pro-Kopf-Einkommen von 1.230 USD (2017) ist Kambodscha dennoch nach wie vor eines der ärmsten Länder Südostasiens, was sich unter anderem an nach wie vor auch unbefriedigenden Gesundheits- und Ernährungsindikatoren ablesen lässt.

Der weit überwiegende Anteil der Bevölkerung lebt in ländlichen Gebieten, abgeschnitten von lokalen Märkten und ohne ausreichenden Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und Schulen. Die Infrastruktur ist unzureichend, und insbesondere der von Subsistenzlandwirtschaft geprägte ländliche Raum ist besonders anfällig für die Auswirkungen des Klimawandels. Dies trägt dazu bei dass sich die Einkommensschere zwischen urbanen Zentren und ländlichem Raum sich weiter öffnet.

Kontakt vor Ort

KfW Office Phnom Penh

Direktor KfW-Büro: Harald Hüttenrauch
#23, Street 306
Boeung Keng Kang 1
Phnom Penh
Kambodscha

Telefon: +855 (23) 223 089 / 213 968
Fax: +855 (23) 215 443

Projektdatenbank

Unser weltweites Engagement

Publikationen