Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Die KfW auf der Weltklimakonferenz COP24

Die 24. Weltklimakonferenz (Cop – Conference of the Parties) findet derzeit noch bis zum 14. Dezember im polnischen Katowice statt. Nach 2008 (Posen) und 2013 (Warschau) findet die Konferenz damit bereits zum dritten Mal in Polen statt. Knapp zwei Wochen lang werden über 25.000 Delegierte aus 196 Nationen gemeinsam über weltweite Klimaziele verhandeln.

Nachdem im Zuge der COP 21 (2015) das Übereinkommen von Paris verabschiedet wurde, soll nun festgelegt werden, wie dieses umgesetzt werden soll. Im Pariser Abkommen hatten sich die Vertragsstaaten vorgenommen, den globalen Temperaturanstieg auf deutlich unter zwei Grad Celsius, wenn möglich 1,5 Grad Celsius, im Vergleich zum vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Themenschwerpunkte zur Verbesserung des Klimaschutzes sind etwa der Einsatz klimafreundlicher moderner Technologien, wie Elektromobilität, sowie nachhaltige Forstwirtschaft.

Unsere Erwartungen an die COP24

Die globale Erwärmung verändert unser Dasein. Millionen Menschen, die schon jetzt durch Dürren und Flutkatastrophen in ihrer Existenz bedroht sind, setzen große Hoffnungen in die COP24.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit

Ökonomisch, ökologisch und sozial verträglich zu arbeiten, ist für die KfW fester Bestandteil ihres Förderauftrags.

Mehr erfahren

Klimarisikoversicherung kommt nach Zentralamerika

KfW unterstützt Klimarisikoversicherung zur Absicherung gegen die Auswirkungen des Klimawandels.

Mehr erfahren

2nd InsuResilience Global Partnership Forum

The Partnership Forum is one of the bodies of the InsuResilience Global Partnership. Its annual meeting (the Global Partnership Forum) is the largest in-person gathering of members from across the globe.

Mehr erfahren

Unser Auftrag: Nachhaltige Finanzierung weltweit

Unser Portfolio an Projekten ist vielfältig. Es umfasst unter anderem das weltweit größte Solarkraftwerk in Marokko, klimaresiliente Infrastruktur in Bangladesch, Flutschutz in Städten und an Küsten, die großflächige Aufforstung von Wäldern oder Fonds zur Mobilisierung privater Gelder. Das gemeinsame Ziel unserer Vorhaben ist Nachhaltigkeit. Mit den im Jahr 2017 im Auftrag des Bundes geförderten Klima- und Umweltprojekten in Höhe von 4,5 Mrd. EUR – rund 55% der Neuzusagen der KfW Entwicklungsbank – werden in den kommenden Jahren voraussichtlich rund 13,7 Mio. Tonnen Kohlendioxid-Äquivalente pro Jahr in den Partnerländern eingespart. Damit tragen wir maßgeblich zum deutschen Anteil an der internationalen Klimafinanzierung bei. Der intelligent kombinierte Einsatz von Mitteln aus dem Bundeshaushalt mit Eigenmitteln der KfW Bankengruppe ermöglicht uns dabei eine besonders große Hebelwirkung und Effektivität.