Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Die KfW Entwicklungsbank und die Sustainable Development Goals (SDGs)

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wurde im September 2015 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Ihr Kernstück bilden siebzehn ambitionierte Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – berücksichtigen. Die Ziele sind universell und gelten daher für alle Länder gleichermaßen.

Als eine der größten Finanzierungsorganisationen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit unterstützt die KfW Entwicklungsbank die Partnerländer der deutschen und europäischen Entwicklungszusammenarbeit bei der Umsetzung und dem Erreichen der SDGs. Dabei orientieren wir uns eng an den übergeordneten Zielen der Agenda 2030: Förderung der Menschenwürde, Schutz unseres Planeten, Sicherung des Friedens, Wohlergehen für alle und Eintreten für eine globale Partnerschaft.

Vorhaben der internationalen Entwicklungszusammenarbeit verfolgen meist mehrere entwicklungspolitische Ziele gleichzeitig und tragen daher auch zu mehreren SDGs bei. Das hier dargestellte SDG-Mapping trägt diesem Umstand Rechnung, indem es die Finanzierungsvolumina der einzelnen Vorhaben gemäß deren entwicklungspolitischen Zielsetzungen denjenigen SDGs zuordnet, zu deren Erreichen ein positiver Effekt durch die Finanzierungsaktivität erwartet wird.

Der Beitrag der KfW Entwicklungsbank zu den SDGs

SDG-Mapping der Förderaktivitäten der KfW Entwicklungsbank 2019: Zuordnung der Finanzierungsvolumina von FZ-Projekten zu den einzelnen SDGs

Das SDG-Mapping stellt den Beitrag der KfW Entwicklungsbank zu den einzelnen SDGs für das Bezugsjahr 2019 auf transparente Weise dar. Im vergangenen Geschäftsjahr haben wir unsere Partner mit 8,8 Mrd. EUR unterstützt. Mit unseren Vorhaben tragen wir zu allen Zielen der Agenda 2030 bei. Die Schwerpunkte unseres Engagements liegen in der Armutsbekämpfung (SDG 1), dem Klimaschutz (SDG 13) und dem Aufbau funktionierender Rahmenbedingungen und der Friedenssicherung (SDG 16).

SDG 17 nimmt eine Sonderrolle im Zielsystem der Agenda 2030 ein, indem es auf die internationale Partnerschaft zur Verwirklichung der übrigen SDGs abstellt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Mobilisierung öffentlicher Entwicklungsgelder (ODA) der Geberländer. Da alle Vorhaben der KfW der deutschen ODA-Quote anrechenbar sind, berücksichtigen wir unsere gesamten Neuzusagen unter SDG 17.

SDG 1 – Keine Armut

Weiterlesen

SDG 2 – Kein Hunger

Weiterlesen

SDG 3 – Gesundheit und Wohlergehen

Weiterlesen

SDG 4 – Hochwertige Bildung

Weiterlesen

SDG 5 – Geschlechtergleichheit

Weiterlesen

SDG 6 – Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

Weiterlesen

SDG 9 – Industrie, Innovation und Infrastruktur

Weiterlesen

SDG 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz

Weiterlesen

SDG 14 – Leben unter Wasser

Weiterlesen

SDG 15 – Leben an Land

Weiterlesen

SDG 16 – Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Weiterlesen

Unsere Themen

Wir verfügen über umfassendes Know-how und langjährige Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit.

Weiterlesen

Unsere Wirkungen

Wir wollen wissen, ob unsere Projekte erfolgreich sind. Deshalb prüft unsere unabhängige Evaluierungseinheit die Wirkungen.

Weiterlesen