Tipp: Aktivieren Sie Javascript, damit Sie alle Funktionen unserer Website nutzen können.

Energie

Motor für Fortschritt

Prognosen der Internationalen Energieagentur (IEA) zufolge wird die weltweite Nachfrage nach Primärenergie weiter steigen, und zwar um etwa 40 % bis zum Jahr 2040. Der überwiegende Teil dieses Zuwachses entfällt auf Schwellen- und Entwicklungsländer. Moderne Energie ist ein Schlüsselfaktor erfolgreicher Volkswirtschaften und grundlegende Voraussetzung im Kampf gegen Armut. Der Einsatz fossiler Energien ist jedoch auch mit negativen Folgen für die Umwelt und das Klima verbunden. Aus diesem Grund unterstützt die KfW ihre Partnerländer dabei, Energiesysteme nachhaltig auf- und umzubauen. Dabei fügt sich das KfW-Engagement in die "Sustainable Development Goals" (SDGs) der Vereinten Nationen, die zum ersten Mal auch ein eigenes Ziel für Energie formuliert haben. Demnach sollen bis zum Jahr 2030 alle Menschen "Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie" erhalten. Daran arbeitet die KfW Entwicklungsbank mit ihren Projekten und Programmen. Deshalb leistet sie neben dem Thema Energiezugang auch einen Beitrag dazu, den Anteil der Erneuerbaren am Energiemix weltweit zu erhöhen und die Energieeffizienz zu steigern.

Mehr zu diesem Thema   (PDF, 215 KB, nicht barrierefrei)

Projektdatenbank

Unser weltweites Engagement

Publikationen